Vanezia Blum

Motivation ist alles!

21. Oktober 2013
Hallo ihr!

Ich komme grade frisch vom 90-minütigen Cardiotraining. 30 Minuten Laufband, 15 Minuten Rudern und 45 Minuten Arc Trainer. Ich habe so heute meine 1300kcal heute verbrannt :)
Das ich jeden Tag ins Studio gehe und das so hoch motiviert war nicht immer der Fall. Sobald ich mich nach der Schule oder der Arbeit aufs Sofa gesetzt oder ins Bett gelegt habe war es vorbei. Ich bin nicht mehr gegangen und habe stattdessen auch noch ne Tüte Chips oder eine Packung Oreos gemampft...
So irgendwann habe ich ein paar Tipps und Tricks gefunden, wie man sich selbst besser motivieren kann.

1. Packe deine Tasche!
Ich bin der totale Chaot, meine Mami sagt immer ich bin schon ein Messi. Wie jede Frau besitze ich 87654342 Schuhe, Klamotten, Taschen etc.. Ich habe einfach keine Lust mehr nach der Uni/Arbeit/Schule meinen ganzen Kram in meinem Chaos zu suchen, von daher habe ich früher immer aufgegeben, bevor es überhaupt begonnen hatte.
Sobald ich vom Training komme, packe ich meine dreckigen Sachen aus und tue direkt frische Sachen in meine Tasche, damit ich sie mir einfach am nächsten Tag schnappen kann.



2. Such dir einen Trainingspartner!
Früher habe ich immer Mannschaftssport gemacht und bin immer noch der Überzeugung das man zusammen viel mehr schaffen kann. Ich gehe 4 Tage die Woche immer mit 1 oder 2 Freundinnen von mir trainieren. Wir haben fast die gleichen Ziele und können zusammen an den Geräten trainieren. Besonders beim Cardio-Training ist eine Freundin an der Seite eine absolute Hilfe. Man quatscht und quatscht und schon sind 45 Minuten um.
Manchmal kommt es vor, dass entweder eine meiner Freundinnen oder ich rumjammert. Das man dann vom jeweils anderen angesport wird seinen Hintern hochzukriegen, motiviert ungemein!

3. Finde etwas, weswegen du immer gehst!
Ok, mein Grund ist vielleicht ein wenig banal, aber ich bin ein absoluter Simpsons, AWZ und GZSZ-Fan. Alle Ausdauer-Geräte in unserem Studio sind vor Fernsehern positioniert. Ob ich mir jetzt meine Serien im Bett oder auf dem Crosstrainer anschaue macht doch keinen Unterschied - Hauptsache ich kann sie sehen!



4. Das Vorher-Bild!
Gestern habe ich einem Mädchen erzählt wie ich "wachgeworden" bin. Mein Freund und ich wollten Vorher-Fotos haben um unsere Erfolge festzuhalten. Nachdem ich sie mir angeschaut habe bin ich echt vom Hocker gefallen. Mir wurde bewusst, dass ich so definitiv nicht weiter aussehen möchte. Wie fast jede Frau bin ich in akute Panik geraten, habe ihn für alles die Schuld gegeben und habe mir fest vorgenommen mindestens 3 Wochen nichts mehr zu essen.
Nachdem ich mich dann doch nach einen Tag beruhigt hatte ist mir bewusst geworden, dass ich auf Dauer was umstellen muss. Welches Mädchen kennt das nicht - man sündigt so richtig und nimmt sich vor: "Morgen fange ich an zu Diäten!" Dann hält man es einen Tag aus sich von Luft, Liebe und Gurken zu ernähren und irgendwann kommt der große Knall und man liegt vorm Kühlschrank und stopft wirklich ALLES in sich rein, weil man kann ja "morgen" wieder Diäten.
Am nächsten Tag bin ich sofort zu meinem Trainier gegangen und habe mir einen Ernährungsplan schreiben lassen und auch endlich Erfolge (über 10 Wochen) erzielt.
Mein Vorher-Bild habe ich mir vor jedem Training und vor jedem "schlechten" Essen angeschaut. Es mag sich zwar blöd anhören, aber lieber hatte ich vor dem Essen ein schlechtes Gewissen, als wieder abends im Bett zu liegen und mich elendig zu fühlen.



5. Koche dein Essen vor!
14.30 kam ich meistens von der Schule und hatte meistens echt immer beschissene Laune. Mein Bruder kann alles essen, meine Mami und meine Oma auch. Ich habe mich immer an den Tisch gesetzt und einfach das gegessen was es gab und das meistens in der besagten Oma-Portion.
Pizza, Cordon Bleu mit Fritten, Frikadellen mit Bratkartoffeln, meistens sogar noch ein dickes Eis zum Nachtisch. Mein Freund kocht sich schon extrem lange sein Essen abends vor und kommt damit super klar. Vor 12 Wochen habe ich angefangen selbst zu kochen und jetzt bin ich süchtig nach Kochen! Man kann so extrem geile Sachen aus wirklich tollen Zutaten kochen. Jeden Abend stehe ich nun in der Küche koche meine Nudeln/Reis, mein Gemüse, brate mein Fleisch und mache mir meine Früchteshakes. Wenn ich jetzt nach Hause komme - egal wann - kann ich essen was gut für meinen Körper ist und mir schmeckt, anstatt mir schnell ne Pizza in den Ofen zu schieben.

6. Gönn dir was!
Nein, dass ist nicht auf's Essen bezogen. Mich macht es glücklich schöne Sachen beim Sport zu tragen. Wie es einen freut eine neue Hose in der Schule zu präsentieren, freut es mich mittlerweile meine neuen Nikes auszuführen oder mein neues Sporttop anzuziehen.
Ich gehe wirklich für mein Leben gerne shoppen, ich verdiene echt gut Geld und gebe alles direkt immer wieder aus an allem was mir gefällt. Mittlerweile gehe ich in H&M gezielt in die Sportabteilung und gönne mir einen schönen neuen Sport-Bh anstatt mir ein neues T-Shirt zu kaufen. Also probiert es aus, ein neues Teil kann wirklich Wind in euer "Sportleben" bringen!

7. Gönn dir was!
Ja jetzt gehts um's Essen! Hast du dich den ganzen Tag über gut ernährt, hast ein gutes Training hinter dich gebracht spricht doch nichts dagegen eine Hand voll Gummibären zu essen oder 3 Oreos. Wichtig ist, mach nicht den selben Fehler wie ich. Letzte Woche dachte ich, ja Vanessa, mittlerweile hast du dich unter Kontrolle. Ja, falsch gedacht, ich habe mir eine Tüte Saurer Stangen mit ins bett genommen und in 30 Minuten war sie weg. Was ich euch damit sagen will, nehmt die "Hand-Regel". Alles was in eine Hand passt ist ok, das sind ungefähr 15 Gummibärchen oder 3 Oreos oder 6 Stückchen Schokolade. Betrügt euch nicht selbst und stapelt oder stopft, dass bringt rein gaaaar nichts.

8. Ersatz finden!
Meine große Liebe sind Currywurst-Chips, Oreos, Saure Stäbchen & Ben&Jerrys.
Ich könnte mich wirklich den Tag nur davon ernähren, aber dann könnte man mich rollen. ich habe ehrlich lang überlegt was meine Süßigkeiten wenigstes ein bisschen ersetzen könnte und bin dann auf Fruchtshakes gestoßen. Man kann soooooo viele verschiedene Sachen machen. Erdbeeren, Himbeeren, Bananen, Kiwis, Heidelbeeren, dass alles kann man super mit was Milch und Joghurt, etwas Stevia und Zimt mixen.
Ich stehe mittlerweile total drauf und ersetzt für mich echt oft - aber nicht immer - das Naschen :)

9. An sich glauben - Vorbild suchen!
Ehrlich gesagt, war ich kurz davor mich einfach mit meinem "Schicksal" abzufinden. In meinem Fitnessstudio ist eine Trainerin - oh mein Gott - die hat einfach den allerschönsten Körper den ihr euch vorstellen könnt. Mit ihr habe ich auch meinen Pläne zusammen erstellt, mit dem Hintergedanken irgendwann mal auszusehen wie sie! Sie jedesmal im Studio zu sehen ist einfach ein riesen Ansporn für mich und es macht einen unglaublich stolz wenn man sieht wie man sich seinen Ziel Stück für Stück nähert.
Auch die ganzen Vorher-Nachherbilder zeigen doch, dass es jeder schaffen kann, man muss nur diszipliniert sein und an sich glauben!



10. Krieg deinen Arsch hoch!
Ich kenne so viele Menschen, grade Mädchen die mir und ihren Mitmenschen die Ohren volljammern, dass sie so gerne abnehmen würden, aaaaaaber...!
Dieses kleine Wörtchen gibt es nicht wenn man es wirklich will. Ausreden wie "Ich hab aber lange Schule" , "Neeee heute hab ich Kopfweh" , "Man, mein Studio ist aber sooo weit weg" oder "Ich bin müde" sind der wieso man es nicht schafft. Ich arbeite 4-5 mal die Woche, habe Uni, Nachhilfekinder und auch noch meinen Freund und Freunde, trotzdem schaffe ich es jeden Tag ins Studio zu gehen. Organisation ist alles und wenn man wirklich keine Zeit hat, macht man eben ein kleines Home-Workout.

11. Verständnis!
Für viele Eltern, Mitbewohner und wer immer mit euch wohnt ist es erstmal etwas seltsam, dass ihr für euch selbst kocht, mehr Zeit im Studio verbringt und eventuell ein wenig mit Sport und Essen nervt. Für meine Mama war er erstmal eine Vollkatastrophe, dass ich quasi ab jetzt immer eine Extrawurst bin. Nach mehreren Gesprächen und extreeemen Diskussionen hat meine Mama endlich verstanden; dass das alles für mich wirklich wichtig ist und unterstützt mich heute sogar wenn sie kocht. Es gibt bei uns nur noch Vollkornnudeln, Pute oder Hähnchen und auch Pizza,Eis & Lasagne sind aus dem Gefrierfach verschwunden. Also erklärt eurem Umfeld wieso ihr so seit und glaubt mir, ihr werdet unterstützt :)

Ich hoffe ich konnte euch ein kleines bisschen motivieren!

Liebe Grüße, Vanessa :)

9 Comments

Join the discussion

21. Oktober 2013 um 22:19

Ich bin echt begeistert von dir und deinem Körper und sehr neidisch :) ich weiß, dass ich keinen schlechten Körper habe. Allerdings macht mir mein Gewicht zu schaffen. Ich bin 1,74 groß und wiege mittlerweile 69 kg :( Ich will so gerne wieder etwas abnehmen, aber mein Problem ist, dass ich trotzdem esse obwohl ich garkein Hunger habe. Hast du vielleicht einen Typ für mich, wie man das unter Kontrolle bekommen kann?

21. Oktober 2013 um 22:40

super Beitrag mit super Tipps! ich war heute seit Monaten mal wieder auf der Waage und war begeistert und schockiert zugleich! seit meinem Urlaub vor 5 Monaten habe ich 5kg abgespeckt (sogar ohne großartig was dafür zu tun). die Waage zeigt leider immer noch viel zu viel und ich weiß, es sind nur 5kg in einem relativ langen Zeitraum aber so habe ich wieder die nötige Motivation bekommen und gleich meine Tasche fürs Fitness gepackt! jetzt will ich mich aufraffen noch mind. 10kg abzuspecken und auch dein instagram und der neue Blog haben zur neuen Motivation beigetragen!
ich freue mich daher auch viele weitere motivierende Bilder, Rezepte, Tipps und Tricks! :)
LG. Nadine

21. Oktober 2013 um 22:54

Du bist mittlerweile meine Motivation (ca mit selbem Gewicht/ Größe gestartet) ! Top Körper Hast du jetzt *-* könntest du genaue Rezepte von deinen Shakes online stellen? & wie oft, wie viel, wie groß, wann etc man sie trinken kann und welche deine Favoriten sind? Interessiert mich sehr :)
PS: Sei stolz auf dich du hast es so weit geschafft, du bist da wo ich hin will, danke an dich und großes Lob! :)

22. Oktober 2013 um 10:29

Wow, dass sind echt richtige gute Motivations- und durchhalte Ideen ! Danke dafür :)

23. Oktober 2013 um 21:21

Echt klasse :)
Du hast oder hattest ja ein Vorbild, ich denke jetzt bist du Vorbild für viele ! :)
Ich würde mich seeehr über noch mehr Rezepte freuen !
Liebe Grüße Nina

24. Oktober 2013 um 10:58

wow toller Post! Viellicht kriege ich jetzt durch dich auch mal meinen Hintern hoch haha

24. Oktober 2013 um 15:30

Toller Blog :)
Ich werde jetzt meine 15 Kilo die ich zuviel habe auch in Angirff nehmen.
Seite heute bin ich im Fitnessstudio angemeldt. Ich hoffe ich halte durch.
Könntest du vl. einige deiner Rezepte online stellen (vorallem für am Abend)?

Freu mich schon auf einen weitern Post von dir.
Liebe Grüße aus Österreich

25. Oktober 2013 um 20:49

Ich wollte fragen wie breit bist du den an die hüfte und die taille ? :)

4. November 2013 um 09:57

Dein Blog ist der WAHNSINN! Danke erstmal dafür :)
Und danke danke für deine Motivationstipps! Meine Motivation war die letzten 2 Wochen im Urlaub. Ich war zwar beim Sport, aber gegessen habe ich natürlich alles was ungesund ist :/

Ich musste mir echt wieder selbst in den Hintern treten, damit ich das alles wieder hinbekomme :)




Leave a comment

What's your opinion?