Vanezia Blum

Ernährung

23. Februar 2014
Hallo ihr Hübschen!

Ich werde so oft gefragt zu dem Thema Ernährung, ich werde in Kik, in GMX und in Instagram regelrecht mit Nachrichten zu dem Thema bombadiert.
Damit ihr wisst wie meine Ernährung momentan aussieht, ihr einen kleinen Überblick gewinnt und ihr seht das Essen euer Freund ist, kommt ihr ein kleiner Post.
Ich esse nicht 2, nicht 3 nicht 4, sonder fast immer 5-6 Mahlzeiten. ich habe immer Hunger oder nennen wir es Lust zu essen, ich könnte mich meistens vollstopfen mit sämtlichen Haribo Produkten, Oreo-Keksen und mein größer Feind - weiße Schokolade, Lakritz und Chips.



Das ich eine lange Zeit auf diese Produkte verzichtet habe ist ein Weltwunder.
Wir haben einen Süßigkeitenschrank und sobald ich in unser Haus komme, ist sogar heute noch mein erster Schritt zum Schrank.
Ich kann nicht auf diese Sachen verzichten, nicht beim Einkaufen für die Woche, nicht mein kleinen Shopping in der Stadt und nicht wenn zuhause eine Tafel Schoki im Schrank liegt und meinen Namen ruft.
Bei mir gibt es keinen Cheat-Day, wenn ich Mittwochs ein Stück Schoki brauche, will ich nicht bis Samstag warten, daher mache ich es anders.
Ich hatte mir selbst meinen Verbrauch ausgerechnet: 1710kcal am Tag
Für manche viel, für andere wenig, aber für mich ist es perfekt.
Ich bin dauerhaft in einem kleinen kcal-Defizit, obwohl dieses Defizit mittlerweile größer geworden ist, weil ich so viel Sport mache.
Ich durfte also alles essen, solang ich in dem Rahmen der 1700kcal blieb.
Ich liebe essen, Essen macht mich glücklich - zu Zweit oder unter mehreren ist es das Größte!
Manchmal hab ich Angst, dass mich Essen zu sehr kontrolliert.
Mein ganzer Tag dreht sich darum: "Was esse ich als nächstes, bleibe ich in meinem Rahmen, kann ich mir das noch gönnen?"
Diese Kontrolle ist langsam echt zur Sucht geworden. Jeder will im Sommer den perfekten Körper haben, den anderen übertrumpfen. Ich hab oft das Gefühl, dass man es nicht mehr für sich selbst macht, sondern für die Menschen da draußen.
Jedes Foto, dass ich hochlade, soll möglichst meine Figur ins beste Licht stellen und mich trifft es sehr, wenn dann jemand unter mein Bild schreibt: Hast du zugenommen?
Essen ist schon ein ganz seltsames Thema. Ich würde am liebsten einfach Essen worauf ich Lust habe, Essen wann ich will, wo ich will und was ich will.
Wenn ihr mal überlegt, wie sehr Essen euer Leben bestimmt werdet ihr euch bestimmt erschrecken.
Ich möchte eigentlich nicht, dass sowas mein Leben so bestimmt, ich bin jedoch leider mit einem nicht so guten stoffwechsel gesegnet worden und ich muss mir jeden Kilo den ich verliere sehr hart erkämpfen.
Ich werde niemals 1 Woche "unclean" essen können ohne die Folgen zu spüren.
Ich habe heute beim Autofahren echt lange drüber nachgedacht wer eigentlich definiert, dass es nur schön ist dünn in einem Bikini auszusehen.
Wer hat eigentlich das Recht zu definieren was schön ist? Ich habe mehrere kräftige Menschen in meinem Umfeld und sie sind unglaublich schön, von innen und von außen. Und diese Menschen fühlen sich schlecht, weil die Gesellschaft das Recht hat, zu definieren das nur dünn bzw. "strong" schön ist.
Ich erinnere mich noch ganz genau an eine Szene aus meiner Schule, als damals ein Junge aus einer der höheren Stufen an mir vorbei ging und leise zu seinem Freund gesagt hat: "Man, ist die fett geworden".
Wisst ihr was passiert ist? Ich habe 3 Tage lang nichts gegessen, Tag 4 habe ich mich weil mich dieser Satz so getroffen hat mit allem was Zuhause war vollgefressen.
Ich bin total sentimental bei diesem Thema, ich achte selbst total auf meine Figur und würde mittlerweile schon fast behaupten, dass ich da auch einen weg hab.
Ich habe oft den Drang gehabt, wenn ich zu viel gegessen habe, es wegzulaufen oder es zu verbrennen. Ich glaube jedes Mädchen was "Figurprobleme" hat, hat schon mal versucht es auszukotzen oder zu hungern. Die Frage die ich mir stelle ist:
"Für was tun wir uns das eigentlich an?"
Um der ganz Dünnen aus der Klasse nachzueifern, die einfach mit besseren Genen in diesem Fall gesegnet wurde? Um den Mädchen, die wir eh nicht leiden können zu beweisen, dass wir unseren Körper kontrollieren können? Um irgendwem besser zu gefallen? Um Anerkennung zu bekommen?


Ich glaube, dass wir oft aus den Augen verlieren, wieso wir manche Sachen unserem Körper eigentlich antun. Wir müssen das für uns tun, und das ist auch der Grund wieso viele scheitern!
Stehst du nicht hinter der Sache, weil du sie für andere tust, sei es deine Erzfeindin, sei es der Typ in den du schon ewig verliebt bist, hast du verloren.
Man muss lernen, dass nur die Dinge, hinter denen man 100% steht, auch 100% funktionieren.
Alles, was ihr eurem Körper jetzt antut, wird er euch zurückzahlen.
Ein Körper ist nicht dafür gemacht, ihm nur 300kcal zuzuführen. Er ist auch nicht dafür gemacht, dass er sein aufgenommenes Essen wieder erbricht und er ist auch nicht dafür gemacht, sich beim Sport selbst zu zerstören nur um dünn und zerbrechlich zu sein.
Ihr müsst euch schön finden, ihr müsst hinter euch stehen, denn kein Mann auf dieser Welt will eine dünne Frau, welche voller Selbstzweifel und Unsicherheit einmal am Tag an einem Stück Traubenzucker leckt, aus der Angst dick zu werden.



Aus meiner und der Erfahrung von vielen Freundinnen und Freunden stehen Jungs auf Frauen die selbstbewusst sind, die wissen was sie wollen und die ohne großes Geheule auch mal im Kino Popcorn essen und die sich auch mal abends mit einem dicken Eis aufs Sofa setzen, ohne danach einen Nervenzusammenbruch zu erleiden.
Nur weil man kräftiger ist, bedeutet das nicht das man weniger Wert ist.


Ich habe so viele Emails bekommen, von so schönen Mädchen, welche mir voller Selbstzweifel erklärt haben, dass sie viel zu dick sind und so eigentlich gar nicht mehr sein wollen und das eigentlich der einzige Sinn in ihrem Leben ist abzunehmen und dünn zu sein.
Viele von euch haben mir auch geschrieben, dass ihr Freund sie so ganz toll finden, aber sie selbst sich unwohl! An diese Mädels ein ganz fester Schlag auf den Hinterkopf!
Merkt euch: Euer Mann hat immer Recht, findet er euch schön, dann fühlt euch auch gefälligst schön!
Wir sollten uns alle viel weniger den Kopf drüber zerbrechen, dünn wie ein Stock zu sein, sondern einfach den Körper zu finden, der zu uns passt!
Es kann nicht jeder dünn sein, ich werde zum Beispiel niemals in ein Zara T-Shirt in Größe S passen, da Gott mich mit Brüsten gesegnet hat. Genauso wenig wird mir jemals in diesem Leben eine Hose in Größe 34 dort passen, wieso sollte ich das auch anstreben? Es passt nicht zu mir, ich wäre nicht Vanessa, wenn ich Kleidergröße 34 hätte und aussäh wie Kate Moss.
Wir alle müssen erstmal lernen uns zu akzeptieren und uns daran zu erfreuen was wir eigentlich haben. Nur alleine das der Großteil von uns so gut wie kerngesund ist, ist ein Weltwunder. Genug Menschen in meinem nahen Umfeld haben leider nicht das Glück ohne Probleme mal was einfach so zu Essen, da zum Beispiel eine chronische Darmkrankheit vorliegt.
Der ganze Grund meines Gelaberes sind einfach eure E-Mails, da mir ganz viele von euch wirklich sorgen machen und sich ganz, ganz viele kurz vor einer Essstörung bewegen oder sogar schon in einer gelandet sind.
Ich bekomme Bilder von euren Körpern geschickt wo ich mich manchmal frage, wo willst du noch 8kg abnehmen?
Mädels, es gibt so so so viel wichtigeres im Leben, als Größe 34, die Anerkennung der Mädels die euch nicht leiden können und euren Verehrer zu begeistern.
Ich kann mir nichts schöneres Vorstellen als mit den Menschen die ich liebe zusammen zu Essen. Essen ist das Größte und Essen macht glücklich, Essen verbindet einfach!

ESSEN IST EUER FREUND UND NIEMALS, NICHT IN 1000 JAHREN, EUER FEIND!



Kommen wir zu dem Teil was ich esse und wann ich esse:
Alles!
Morgens entweder 3-4 Schwarzbrote belegt mit Käse, Schinken oder Ei, 500g Quark mit Früchten und vieeeelen Crunchys, Müsli von jeder Sorte oder einfach von allem etwas.
Mittags esse ich Fleisch, Gemüse und Nudeln immer das was grade da ist und worauf ich Lust habe, mein Lieblingsessen ist am Liebsten Auflauf, alles rein Käse drauf packen, in den Ofen und fertig!
Abends esse ich! Diese E-Mails mit : "Ich esse schon seit 3 Wochen nichts mehr nach 18 Uhr...", machen mich soooooo wütend! Wer immer sich das ausgedacht hat, mit dem nichts mehr essen ist ein Vollidiot! Grade nach dem Workout müsst ihr was essen, egal ob Ei, Nüsse, Quark, Brot, Fleisch, Gemüse, oder was weiß ich.
Mit hungrigem Magen einschlafen ist mal gar nicht so geil...
Ich esse das, worauf ich Lust habe. Meine App "MyFitnessPal" ist schon länger nicht mehr in Benutzung gewesen. Ich habe endlich aufgehört zu zählen, was ich mampfe. Ich esse gesund, ja, aber ich esse auch ungesund, vielleicht tut eine Tüte Maoam meinem Körper nicht gut, aber meine Seele schlägt Saltos, wenn ich diese Maoam Kugeln aus den gemixten Tüten esse.
Ich mag einfach, dass jeder der das hier gelesen hat einfach mal über sich selbst nachdenkt, in welchem Rahmen er sich bewegt, für wen er eigentlich probiert in Größe 34 zu passen und für wen oder was er sich so quält.
Ich freue mich, wenn ihr mir E-Mails schickt, wenn ihr mir in den Kommentaren hinterlasst was ihr dazu denkt oder mir in Kik schreibt.
Und Mädels, liebt euch erst einmal selbst, bevor ihr versucht andere Menschen dazu zu bringen euch zu lieben.
Ich habe eine unglaubliche Veränderung auf mein Umfeld erlebt. Ich wurde vor allem seitdem ich in meinem Studio arbeite so oft angesprochen, dass ich immer strahle, unglaublich positiv rüberkomme und super selbstbewusst wirke. Diese Komplimente von Erwachsenen haben mich viel glücklicher gemacht, als wenn mir jemand gesagt hätte: "Man bist du dünn!"
Ändert euer denken und alles andere ändert sich auch! Es spricht nichts dagegen seinen Körper verändern zu wollen, dass habe ich auch getan, aber ich habe es nicht getan, weil ich dahinter gestanden habe sondern weil ich vielen beweisen wollte: Ich kann auch dünn sein! und das ist der falsche Weg!


Auch wenn ihr nicht an euch selbst glaubt, es gibt ganz ganz viele Menschen in eurem Umfeld die das tun und auf die solltet ihr bauen!
Ich hoffe ihr denkt ein kleines bisschen nach und gönnt euch alle morgen etwas zu naschen, ladet ein Foto hoch und hashtagged mich mit #vaneziablum.

Liebe Grüße, fühlt euch alle ganz lieb gedrückt und
ein rießengroßes Dankeschön an euch für euren Zuspruch

Vanessa




18 Comments

Join the discussion

23. Februar 2014 um 02:50

Vanessa ich hab Pippi in den Augen. Ich befinde mich gerade in einer Essstörung und versuche ganz lange schon mein Denken zu ändern, bislang erfolglos, aber dein Artikel ist so rührend und du hast mit allem Recht! So SORRY zickig du manchmal auf Instagram antwortest scheinst du wirklich ein wundervoller Mensch zu sein. Nicht nur eine Fitnessmotivation, sondern wirklich ein toller Mensch. Danke!

23. Februar 2014 um 03:15

Ich danke dir! Ein unheimlich toller Post!
Es ist überraschend, erschreckend und gleichzeitig auch irgendwie erleichternd, dass doch mehr Mädels (und Jungs) als man denkt durch ähnliche essgestörte Phasen in der Jugend gehn.
Ich habe das Gefühl/die Hoffnung, dass viele der ProAna-Seiten in Zukunft von Fitness-Blogs wie deinem abgelöst werden. Es ist an der Zeit...

23. Februar 2014 um 08:54

Ich find diesen Artikel und deine Einstellung echt super! Es ist toll, dass du auch mal darüber sprichst, dass man sich zwischendurch auch mal was gönnen darf wenn man schon hart dafür arbeitet. Echt super, dass du auch Fotos von Süßigkeiten auf Instagram hochlädst und so deinen ganzen Followern zeigst, dass es keine Sünde ist.
Bleib auf jeden fall so wie du bist, du machst es vielen Mädchen Mut, egal ob sie abnehmen oder zunehmen wollen.

Mädels, tut es für euch selbst! :)

23. Februar 2014 um 09:48

��Ich muss auch mal mein Däumchen hier lassen, denn die Gedundheit wird bei dem ganzen Diätwahnsinn immer vergessen.Ich sti.me dir absolut zu, dass msn irgendwann einfach mal seine Figur akzeptieren muss und sich Ziele setzen sollte die sinnvoll sind und seine Gedundheit fördern. Ich werde es in meinen künftigen Beratungen in diesem Bereich sehr schwer haben, deshalb finde ich es umso toller das du für viele Mädels ein Vorbild bist und solch eine Meinung vertritts! Supi��
glg
Lena

23. Februar 2014 um 10:12

Hallo vanezia! Dein Post ist richtig richtig gut, auch super geschrieben. Hättest du evtl Lust an einem kleinen Interview zum Thema bodyawareness? Wenn ja schick mir einfach Ne Mail: pippascup@gmail.com

(blog wo das Interview wäre: www.bodyriots.blogspot.de)

23. Februar 2014 um 10:36

Einfach auf den Punkt gebracht ! DANKEE ♡♡

23. Februar 2014 um 11:48

Tolle Worte finde ich :)
Es ist wichtig zu lernen seinen eigenen Weg mit Essen zu finden und dazu gehören wie du selbst schon gesagt hast eben auch mal ungesunde Sachen, denn Verbote bringen nichts. Das einzige was ich mir relativ verboten habe sind Fertiggerichte und McDonalds einfach weil das dem Körper nichts gibt und ich dann eh nach 2 Stunden wieder Hunger habe :D
Ich liebe deine Art wie du die Dinge siehst und finde du bist eine super Motivation :)
ich wiege grad so wenig wie schon seit über einem Jahr nicht mehr und bin auf einem guten Weg und es war so toll, als ich gestern auf einer Party von zwei Leuten gefragt wurde ob ich abgenommen habe - sowas motiviert einfach noch mehr!

Sorry für den wirren Text :D
Mach weiter so Vanessa :)

23. Februar 2014 um 11:48

Hey! Du hast gesagt, dass mit dem nach 18 Uhr Buches mehr essen sei schwachsinnig. Aber bei mir hat es wirklich geholfen! 1 halbes Jahr lang habe ich nur alle 5 Stunden gegessen (2 Mal am Tag also), nach 18 Uhr nichts mehr und pro Woche 90 Minuten Sport gemacht. Und ich habe 12 Kilo verloren! Das sind meine Erfahrungen, ich weiß nicht, ob es bei anderen klappt. :o

23. Februar 2014 um 13:08

Amen!!!! Mensch, du sprichst mir aus der Seele. Du bist eine wunderbare, starke Frau. Lass dich nicht verbiegen. Ich hoffe, dass so manch anderer sich ein Vorbild an dir nimmt & sich mal endlich so akzeptiert wie man ist.

Daumen hoch, liebe Vanessa!

23. Februar 2014 um 13:24

Bester Post von Allen! Du hast ja so recht!

23. Februar 2014 um 14:26

Ein wirklich ernster und sehr schöner Post. Ich wünschte mehr Mädels (und auch Jungs) würden sich das öfter zu Herzen nehmen und sich selbst etwas Gutes tun und nicht um andere zu beeindrucken.

http://lovely-suitcase.blogspot.de

23. Februar 2014 um 15:49

Dieser Eintrag ist eifach der absolute Hammer !!! danke vaneiza wirklich !!!!! sowas zu lesen ,war einfach mal wunderbar !! ich esse nämlich auch viel und mache auch jeden menge sport und ohne essen geht gar nichts und eine ganze Tafel schoki muss bei mmid auch mal sein (((: und hey.. ich bin glücklich !! <33 die liebsten grüße Lisadawina (((:

23. Februar 2014 um 16:01

aber die Frage ist doch ob es gesund ist und du dich dabei gut gefühlt hast (: hattest du nicht zwischen durch hunger bzw ein Hungergefühl ?:** 2x am Tag finde icch persönlich viel zu wenig :o aber jeder muss selber wissen wie er das macht (:

23. Februar 2014 um 20:28

Oh meine Güte, genau sowas habe ich gebraucht das ist so toll geschrieben Danke Vanessa. Ich habe gerade eine sehr schwere Phase und bei mir dreht sich alles nur ums abnehmen und ich habe teilweise sogar das Gefühl gehabt das ich an der Grenze der Bulimie bin. Durch deinen Post sehe ich alles wieder viel klarer und das hat mir den Kopf wieder frei gemacht.
Du bist einfach ein unglaublich motivierter, toller Mensch.
Mach weiter so bleib wie du bist und lass dich nicht von dummen Menschen runterziehen!

Ganz liebe Grüße

Julia :)

23. Februar 2014 um 20:28

Dem ganzen ist wirklich nicht mehr viel hinzu zu fügen. Mich würde allerdings noch interessieren, wie du deinen täglichen Kalorien Bedarf ausgerechnet hast und ob da Sport schon mit eingerechnet ist?

23. Februar 2014 um 20:36

Wow ich freue mich unglaublich über diesen Eintrag, er ist soooo wahr. Ich wünschte auch ich könnte einfach essen ohne schlechtes Gewissen, ich finde mich nicht zu dick aber die Aussagen von viele " ich esse nur 300kcal " führen dazu dass ich mich schlecht fühle und nach einer Abnahme von 10kg fast in einer Esstörung bin. Ich finde es klasse dass du so offen sprichst, es hat mich echt berührt und ich hoffe es öffnet vielen die Augen. Ich bin echt glücklich dass es noch personen gibt die so denken :)
Super super super..mach weiter so
Liebe grüße vanessa ♡

23. Februar 2014 um 22:35

Wow, ich bin echt froh, dass du das ausgesprochen hast und hoffe, dass die ganzen Mädels, die dir solche Sachen immer schreiben, jetzt wirklich mal darüber nachdenken und dass es bei ihnen Klick macht. Du hast so gute Worte gefunden und alles genau auf den Punkt gebracht. Ich finde es auch so traurig, wenn sich jemand so sehr verändern will, nur um anderen Leuten zu gefallen, was bringt einem das? Nichts, denn man muss sich selbst gefallen und das auch ausstrahlen. Es ist genau so, wie du sagst: Niemand will jemanden, der sich selbst so unsicher ist und sich kaum traut, abends mal ein Stück Schokolade zu essen, steht doch mal zu eurem Körper und gönnt euch was.
So, das war mein Wort zum Sonntag und jetzt trinke ich erstmal meine heiße Schokolade.
Bleib so wie du bist :*
Vivien

24. Februar 2014 um 08:36

Wow toller Beitrag! Ich finde es super, dass du das alles so ausgesprochen hast. Vor allem finde ich es echt Klasse, dass du auch Schokolade und Chips isst, wenn dir danach ist. Auf Instagram bekommt man bei den ganzen Fitnesssjunkies den Eindruck, dass alle peniebel darauf achten was sie essen nur um den vermeintlich "perfekten " Körper zu bekommen und ja kein Gramm zu viel an Kohlenhydraten zu sich zu nehmen. Ich hoffe und wünsche mir das dein Beitrag vielen Mädchen die Augen öffnet und Ihnen zeigt, dass sie sich wirklich mal ein oder sogar zwei Stück Schokolade gönnen können ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Kein Mensch ist glücklich, der sich zwingt zu verzichten. Ich finde du hast vollkommen Recht mit deiner Aussage "Essen macht Glücklich".
Mach bitte weiter so und lasse dich nicht von blöden Kommentaren unterkriegen!! Die kommen doch eh nur von Menschen die entweder keine Ahnung haben, neidisch sind oder es selbst nicht schaffen etwas zu ändern.
Ich kann mich den anderen nur anschließen, bleib so wie du bist! :*

Liebste Grüße Edyta




Leave a comment

What's your opinion?