Vanezia Blum

Freundschaft und Feindschaft

24. Februar 2014
Freundschaft ist ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander,[1] das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Eine in einer freundschaftlichen Beziehung stehende Person bezeichnet man als Freund oder Freundin.
Im übertragenen Sinne bezeichnet Freundschaft ein gutes und oft vertraglich geregeltes politisches Verhältnis zwischen Völkern oder Nationen. Das Gegenwort ist die Feindschaft.


Der Begriff Feindschaft  bezeichnet eine soziale Beziehung zwischen zwei oder mehr Individuen oder Gruppen, die durch die Existenz von Feindbildern gekennzeichnet ist. Die beteiligten Akteure werden als Feinde bezeichnet. Die Feindschaft kann aufgrund einer Konkurrenzsituation, einer asymmetrischen Beziehung oder einer mit negativen Emotionen behafteten Beziehungsgeschichte entstehen. Im Gegensatz zum normalen Gegner wird ein Feind auch mit unfairen Mitteln bekämpft.



Hallo ihr Lieben, 
ich wollte mich mal ein wenig mit dem Thema Freundschaft, Feindschaft, Ernährung, Sport und allem anderen was mir dazu einfällt auslassen.
Ich habe seit meinem gestigen Post über das Thema "Ernährung" 1013 Mails erhalten und ich habe so gut wie jede gelesen aber es wirklich nicht geschafft jede zu beantworten.
7 Mails haben mich sehr, sehr berührt, denn ich habe mich extrem mit diesen Mails identifizieren können. Es ging um Beschimpfungen, um Mobbing, um Hass, Freundschaft und Feindschaft. Viele von euch haben mich gar nicht mehr danach gefragt, wie ich abgenommen habe, sondern ob ich diverse Situationen gemeistert oder eben nicht gemeistert habe und ob ich dieses oder jenes schon mal erlebt habe.
Ich war sehr berührt, bei den ganzen Mädchen die mir sehr lange über ihre Essstörungen geschrieben haben und so wie es sich anhört, lag es niemals an den Mädchen.
Ein Mädchen hat mir geschrieben, dass sie in der Schule von Mitschülerinnen geschlagen und geschubst wird und als fettes Schwein und fette Fo*** beschimpft wird. Andere haben mir geschrieben, dass sie sich schon oft übergeben haben, da andere sie als dick oder fett bezeichnet haben.
Wenn man sich das mal vor Augen führt ist es eigentlich traurig, was fremde Menschen einem antun können. Jemanden psychisch so unter Druck zu setzen, dass man vollkommen die Realität aus den Augen verliert.
Meine erste gestörte Beziehung zu Essen begann in einer Freundschaft. 3 meier damals engsten Freunde waren sehr, sehr schlank, eben die typische Zara Gr. 34. Ich, H&M Gr. 40, habe irgendwie gar nicht in dieses Bild gepasst. Wir waren sehr gute Freundinnen, aber um ehrlich zu sein, ich war neidisch, ich war so neidisch auf ihre Körper, dass ich ihnen das gar nicht gegönnt habe, dass sie so aussehen und ich in meinen Augen so "fett" und wabbelig und einfach hässlicher als sie.
Sollte man sich in einer Freundschaft nicht etwas gönnen und sich für den anderen freuen? Überlegt mal, wie oft ihr auf eine von euren Freundinnen neidisch seid? Eigentlich ist es traurig...
Ich fing an ihnen nachzueifern, 1 Apfel am Tag, 4-5 mal die Woche schwimmen, aber immer wieder verfiel ich in meine alten Muster. ich habe einfach nicht die "Selbstbehersschung" und die "Disziplin" mich runterzuhunger. heute bin ich stolz auf mein natürliches Hungergefühl!
Dann gibt es noch die Gesellschaft, die ich ganz bewusst Feindschaft nenne. Es geht darum sich zu übertrumpfen, besser, schneller, teurer, größer als der Andere zu sein. Wer das tollste Auto hat, die teuerste Handtasche, die beste Figur, die neuste Technik.

Das Leben der Schönen und Reichen - wo alle eine rosarote Brille tragen

Ich gebe zu, dass ich auch vieles gerne haben würde, aber wie Mama schon immer gesagt hat:"Manchen wird es eben in die Wiege gelegt!" So ist das auch mit dem Körper. Viele Mädchen sind einfach dünn und was machen diese dünnen Mädchen? Suchen sich noch mehr dünne Mädchen und überrollen alle Mädchen, die nicht die Maßen 60-55-60 haben. Als Mädchen mit den Durchschnittsmaßen 85-80-100 fühlt sich einfach unterlegen. Da kann man noch so intelligent, noch so gut Noten, noch so tolle Eltern haben, man strebt einfach diesen Mädchen nach. Ich habe es am eigenen Leib erlebt und es bei vielen Freunden mitbekommen. Du willst der Gesellschaft gefallen und du willst den Leuten, die du am am wenigsten leiden kannst, deinen Feinden, beweisen, dass du schöner, schlanker und attraktiver sein kannst als sie. Warum wir das tun? Wir definieren uns nur noch über die große, breite Masse! Nur wenn du dich von ihr absetzt, kannst du zeigen wer du wirklich bist, weil du nicht mit dem Strom schwimmst. Das hat nichts mit "Ich bin ja soooo individuell" zu tun, sondern wenn es so weitergeht wie es momentan läuft, haben wir in 1 Jahr 1.000.000 gleichaussehende, magersüchtige Mädchen gehüllt in ihre Louis, Chanels, Pradas und was es da noch so gibt.
Momentan wird durch Instagram ein Idealbild angestrebt, was es im echten Leben nur in den wenigsten Fällen gibt - nämlich extrem dünne Tussen, welche ihren Wert nur an ihren Gütern definieren.
Das hat auch nichts mit Neid meinerseits zu tun, ich könnte mir diese Dinge auch kaufen, nur habe ich langsam das Gefühl, dass sich diverse teure Sachen nur angeschafft werden um der Welt zu präsentieren: "Guckt mal, was ich mir leisten kann!"
Ich habe viele befreundete IG's, welche ausschließlich diese Sachen hochladen, ich weiß das ihr euch fast alles selbst kauft meine Lieben! Ich rede aber von 14 jährigen Mädchen, die unter einem solchen Druck stehen, dass sie schon von ihren Eltern Luxushandtaschen in den Hintern gestopft kriegen und noch niemals in ihrem Leben einen Finger krum gemacht haben.
Wir lassen uns so extrem von unserer Gesellschaft hypen, dass wir ganz vergessen, am Boden der Tatsachen zu bleiben. Wir müssen aufhören uns über Idealbilder zu definieren, uns an unrealistischen Vorbildern zu messen und wieder an den Boden der Tatsachen zurückzukehren.
Die letzen Wochen habe ich unter extremen Zeitdruck gestanden, Schlaf hatte ich vielleicht 4-5 Stunden am Tag, ich bin nur von A nach B nach C gehetzt. Ich habe gemerkt, wie viel Zeit eigentlich wert ist. Ihr hättet mir die schönste Handtasche der Welt schenken können, ich hätte sie nicht gegen die Zeit eingetauscht, die ich mit meiner Kristina gehabt habe. 


Mir fiel es immer schwer Leuten was zu gönnen da ich immer unzufrieden mit mir und meinem Körper war und ich vielleicht nicht die Erste war die das neuste IPhone hatte und nicht super dünn, süß und zierlich.
Heute danke ich von ganzem Herzen meiner Mama, dass ich nicht so ein verstrahltes, verwöhntes Mädchen bin, sondern das ich zu Selbstständigkeit erzogen wurde und weiß, dass man im Leben nichts geschenkt bekommt, ohne dafür zu Arbeiten. Übrigens Mama, wenn du das hier irgendwann doch lesen solltest, ich bin so so so stolz auf dich!
Es gilt zu lernen, dass Freundschaft was ganz kostbares ist, das man sich vertraut und das man gönnt und sich für den anderen freuen kann!
Das man auf alle anderen einen einen dezentes Sche** gibt, denn du musst den Menschen gefallen die zu dir stehen und nicht den Menschen die gegen dich sind!
Es gibt so viele wichtige Sachen im Leben, als immer an die anderen zu denken! Denk an dich selbst, fühl dich wohl, liebe dich, tu Dinge die dir gut tun und akzeptiere, dass du nicht Madame xy bist, sondern Du!

Nehmt euch Zeit für euch und irgendwann werdet ihr merken, welche Dinge wirklich wichtig sind und welche einfach überflüssig!

Ps: Liebe Mädchen, welche von Natur aus einen göttlichen Stoffwechsel haben und sehr schlank sind, sind hier NICHT gemeint, sondern die Ladys die sich abmagern, um das mal klarzustellen!

Fühlt euch alle ganz lieb gedrückt!





5 Comments

Join the discussion

24. Februar 2014 um 17:25

Du hast mal wieder die passendsten Worte gefunden! Wirklich toller Post! :-)

25. Februar 2014 um 00:12

Du triffst den Nagel auf den Kopf! Toll!

25. Februar 2014 um 15:58

ich bin unendlich dolle froh, dich auf Instgram gefunden zu haben !! du bist ein super tolles Mädchen und du schreibst tolle Posts !! Du bist mein Vorbild !!:** <3

25. Februar 2014 um 19:42

Toller Text! Du bringst es auf den Punkt :)

28. Februar 2014 um 21:23

mir fehlen die worte..
du hast diesen post so gut geschrieben, es entspriecht leider der realitaet.. ich lese alle deine posts und folge dir auch bei instagram ! ich habe einen riesen respekt vor dir & du bist ein grosses vorbils fuer mich! danke, dass du das alles mit uns teilst :)




Leave a comment

What's your opinion?