Vanezia Blum

Meine Zukunft

18. Februar 2014
Hallo meine Lieben,

Wie ihr alle ja mitbekommen habt, war ich mir mit meinem aktuellen Studium ja ziemlich unsicher.
Soziale Arbeit, Kinder- und Jugendpsychologin und dann eine eigene Praxis waren mein allergrößter Traum, denn seit ich 13 bin wollte ich nie was anderes und habe damals schon extra Praktika gemacht und Ehrenamtlich gearbeitet, damit ich es später einfacher haben würde.
Mein Plan ist im Sommer auch aufgegangen, als ich die Zusage von der Katho in Aachen bekommen hatte. Kurz gesagt: Dort einen Platz zu bekommen ist und bleibt ein Weltwunder und ich hatte einen.
Ich bin schon im August zur Zeit der Zusage sehr auf Sport fixiert gewesen, aber da war es nur ein ganz großes Hobby.


Während der ersten Tage im Studium war ich vollkommen begeistert, was aber hauptsächlich an meinen neuen Freundinnen Anna, Imke und Angi lag (Ich liebe euch Mädels, danke!) aber ich habe ganz schnell gemerkt: "Wenn man mit dem Herzen nicht bei der Sache ist, hat der Kopf keine Chance!"
Kurz und knapp gesagt hatte ich einfach Angst mir selbst einzugestehen, dass vielleicht mein großer Traum vielleicht doch nicht mehr mein Traum ist.
Anstatt an Unitreffen oder Vorlesungen teilzunehmen, sitze ich im Studio und mache meine Schulungen und Lizenzen, trainiere und habe einfach Spaß mit dem Team und den Leuten!


Ich habe 4 Monate krampfhaft versucht mich in den Studiengang "Soziale Arbeit" zu drücken, aber es ist einfach nicht meins.
Ich will aktiv sein, ich will was lernen ich will arbeiten und ich will vor allem das machen wofür mein Herz schlägt, wofür ich bereit bin meine gesamte Freizeit zu opfern, wo ich andere Menschen glücklich machen kann und wo ich einfach mit Leib & Seele bei der Sache bin und das bin ich einfach nun mal in meinem Studio, was eine kleine zweite Familie für mich geworden ist.


Ab dem 01.04.2014 studiere ich dann offiziell dual Fitnessökonomie in Köln und ich bin richtig glücklich! Da ich im Vorfeld schon unglaublich fleißig war, kann ich vollwertig als Trainer eingesetzt werden, gebe Zumba, Bodystyling, Rückenfitness, TRX, Bauch-Rückenkurse und vieles mehr.
Ich hab endlich das gefunden was ich immer wollte und vor allem hab ich was ganz wichtiges gelernt:
"Höre immer auf Mama" und "Manchmal muss man was aufgeben, um zu wissen wohin man wirklich gehört!"


Vor allem bin ich nicht mehr so gestresst, fühle mich nicht mehr so verloren und habe das Gefühl endlich angekommen zu sein!

Also, auf ein Neues!
Wagt den Schritt glücklich zu werden :)

Liebe Grüße,
eure Vanessa <3




8 Comments

Join the discussion

18. Februar 2014 um 18:34

so super text. wahre worte. ich bin auch schon in meiner zweiten ausbildung und trotzdem habe ich das Gefühl es ist nicht meins. Bin unsicher. schon soo alt, habe Angst.
kennst du das?

18. Februar 2014 um 19:44

Der Text ist wirklich schön und so sympathisch geschrieben! Ich finde es wirklich gut, dass du das machst, woran dein Herz hängt und das ist auch meiner Meinung nach genau das Richtige! Man sollte viel öfter den Mut haben, auf sein Herz zu hören.
Mach weiter so!

Ganz liebe Grüße,

Franzi

18. Februar 2014 um 20:14

Super Text und deine Zweifel sind sehr gut nachvollziehbar. In unserem Alter hat man noch alle Möglichkeiten. Wir müssen uns ja noch gar nicht festlegen.
Gut, dass du so schnell gemerkt hast, dass dein Traum doch vielleicht nicht dein großer Traum war. Aber das konntest du früher ja noch nicht wissen. Erst seit dem du dich so intensiv mit Sport beschäftigt hast.
Bleib weiter am Ball. Ich bin gespannt was du moch so zu erzählen hast.
Tüdels,
Alex

18. Februar 2014 um 20:17

so ein toller text! ich wünsche dir alles gute für die zukunft :)

♥, Christina (ich mache zur zeit eine blogvorstellungsaktion)

18. Februar 2014 um 23:12

Wir sind im selben Studiengang haha��

18. Februar 2014 um 23:33

Auch ich bin am überlegen, mein Jobzukunft etwas anders zu gestalten. Ebenso in Richtung Sport und Ernährung. Mal sehen, was sich da so ergibt. Ich finde klasse, dass Du das machst. Man sollte etwas machen, womit man wirklich glücklich ist. Ich wünsche Dir dafür ganz viel Glück und Erfolg. :-)

20. Februar 2014 um 10:37

du hast so recht vanessa. wenn das herz etwas will, dann muss man darauf hören. das kann man auf so vieles im leben anwenden !
tuh immer das was dich glücklich macht. musst du dann nach köln ziehen ?

11. März 2014 um 02:30

Du bist wie ich :0 In so gut wie allen Dingen, die mn in deinem Blog herauslesen kann :o nur Dass du schon etwas weiter bist. :/ was mich traurig stechend neidisch macht.




Leave a comment

What's your opinion?