Vanezia Blum

Tipps für schöne Haut

8. Dezember 2015
Wer wünscht sich keine reine, gepflegte und schöne Haut?

Ich war selbst 2 Jahre mit schlimmen Pickeln und Akne gestraft und weiß wie sehr dieser Zustand die Lebensqualität einschränkt.
Manchmal bin ich morgens mit richtigen Beulen im Gesicht aufgewacht und konnte nur heulen.
Man traut sich einfach nicht, man selbst zu sein.
Ich habe mich oft hinter dicken Make-up Schichten versteckt, die eigentlich alles schlimmer gemacht haben, als es sowieso schon war...
Dann habe ich dazu noch angefangen an den Pickeln und Beulen herumzudrücken, was meine gesamte Haut komplett ruiniert hat.

Ende vom Lied: Wöchentliche Termine beim Hautarzt, brennende Cremes, die mir die halbe Haut weggeätzt haben und viele Tränen.
Zudem habe ich hunderte Euros in Produkte aus der Werbung gesteckt, die mir alle versprochen haben in 3 Tagen tolle Haut zu haben.

Letztendlich hat mir ein Zusammenspiel aus den unten genannten Tipps geholfen, sowie eine Umstellung der Pille.
Nachdem ich meine Pille gewechselt habe, wurden die großen Beulen in meinem Gesicht besser, aber die ganzen Unreinheiten blieben, bis ich begonnen habedie unten genannten Tipps umzusetzen.

Ich hoffe ich kann euch mit den Tipps ein wenig helfen.


1. Hände nicht ins Gesicht

Für mich einer der wichtigsten Punkte überhaupt.
Wisst ihr, was ihr eigentlich alles an euren Händen habt, wenn ihr 4 Stunden in der Stadt unterwegs wart? Alleine die Keime und Bakterien auf eurem Geld ähneln einer Seuche.
Hände regelmäßig waschen und versuche nicht im Gesicht rumzufummeln. Besonders, wenn ihr grade die Mäcces Toilettentür angefasst habt und in 5 Läden alle Rolltreppen berührt habt.



2. Gesicht morgens und abends waschen

Ich wasche mir jeden Morgen und jeden Abend mein Gesicht mit einem PH-neutralen, seifenfreien Gel aus dem Aldi.
Von Clerasil und Co. lasse ich schon länger die Finger. Versucht darauf zu achten, dass euer Produkt zu eurem Hauttyp passt und lasst euch, wenn ihr Hilfe braucht, beraten.
Verzichtet auf Alkohol in euren Produkten. Auch sehr aggressive Produkte schaden eurer Haut nur.



3. Viel Wasser trinken

Wasser trinken ist das A und O für schöne, gesunde Haut. Sie ist praller und straffer & trocknet nicht so schnell aus. Da der Körper über 70% aus Wasser besteht, ist es lebensnotwendig.



4. Genügend Schlaf

Eure Haut wird euch jeden Tag aufs Neue dankbar sein, wenn ihr genügend schlaft.
In der Nacht nutzen eure Zellen die Zeit, um zu regenerieren. Umso weniger ihr schlaft, umso geringer ist die Regeneration.
Deswegen versucht mindestens 7 Stunden zu schlafen .



5. Keine Pickel ausdrücken

Finger weg von Pickeln!
Alles was ihr mit eurem Rumgedrücke erreicht, sind weitere Entzündungen und Eiterungen.
So schwer sich das auch anhört - Der Pickel heilt am besten ab, wenn ihr ihn einfach in Ruhe lasst und lediglich ein bisschen mit Teebaumöl oder Creme vom Hautarzt eincremt.
Bitte keine Zahnpasta auf offene Pickel, dass kann sich übel entzünden.
Lasst den Pickel Pickel sein, egal wie verlockend er auf eurer Stirn aussieht.



6. Zigaretten & Alkohol einschränken

Eure Haut zahlt euch alles heim, was ihr eurem Körper antut.
Zigaretten verengen eure Gefäße, wodurch eure Durchblutung eingeschränkt wird.
Die Folge: Ihr seht schneller faltig, alt und unrein aus.
Alkohol entzieht dem Körper Wasser, vergiftet die Leber und lässt unsere Poren groß aussehen. Jeder kennt sein Gesicht morgens nach einer Party - meistens sprießen schon einen Tag danach Pickel auf der Stirn und unsere Haut sieht fettig und unrein aus.
Umso mehr Zigaretten und Alkohol, umso schlimmer leidet die Haut unter uns.




7. Pflegeprodukte

Die richtigen Pflegeprodukte können unserer Haut wieder einiges an Schönheit zurückgeben.
Eine Hautcreme, die optimal auf unseren Hauttyp passt und eine vernünftige Pflege, mit der wir unser Gesicht waschen können.
Einmal die Woche können wir unserer Haut auch eine Gesichtsmaske gönnen.
Ich rate immer wieder davon ab, Produkte für das Gesicht wie Unterwäsche zu wechseln.
Benutzt ein Produkt, mit dem ihr gut klar kommt und lasst eure Haut mit Pröbchen aus der Zeitschrift in Ruhe. Auch kauft nicht jedes Anti-Pickel-Produkt aus der Werbung, denn diese bewirken meist nichts außer Reizungen der Haut.
Ich habe sehr gute Erfolge mit Teebaumöl aus der Apotheke gehabt. Die Hautcreme von Aok hat mir grade in der Pubertät sehr bei leicht fettender Haut in der T-Zone geholfen.







8. Frische Luft

Frische Luft tut eurer Haut gut, ihr nehmt den Sauerstoff auch über eure Haut auf.
Ihr bekommt Farbe und euer Teint strahlt.
Nicht nur für eure Haut sondern auch euer Wohlbefinden wird euch ein Spaziergang draußen gut tun. Bestenfalls natürlich ohne Make-up im Gesicht, denn dann kann eure Haut im Gesicht auch atmen.



9. Weniger Make-Up

Ich bin sowieso kein Fan von Kleister im Gesicht.
Ein bisschen Concealer, Rouge und Wimperntusche geben eurem Gesicht einen Frischekick, aber wer 5 dicke Make-up Schichten im Gesicht hat, muss sich nicht wundern, wenn die Entzündungen der Haut immer schlimmer werden. Lasst eure Haut atmen, benutzt eine gute Gesichtspflege und das nötigste an Make-up, aber versucht auf dicke Schichten im Gesicht zu verzichten.
Natürlichkeit ist schön, auch mit Pickeln im Gesicht!



10. Wohlbefinden - Stress vermeiden

Umso besser ihr euch fühlt und umso weniger Stress ihr habt, desto besser sieht auch eure Haut aus. Wer kennt es nicht, dass man einem Tag vor der LK-Klausur aussieht wie ein Streuselkuchen. Der Körper schüttet Stresshormone aus und diese verursachen oft ganz schlimme Entzündungen.
Entspannt euch, denn eure Haut wird es euch danken! Müsst ihr trotzdem mal stressig durch die Woche, gönnt euch Auszeiten, für euch und eure Haut!



12. Ernährung

Umso gesünder und ausgewogener ihr euch ernährt, umso besser geht es auch eurer Haut.
Schokolade, Chips und Gummibärchen unterstützen eure Pickelbildung.
Verzichtet ihr auf Industriezucker und schlechte Fette werdet ihr schnell einen Unterschied merken, nicht nur im Gesicht.
Eine Mischung aus gesunden Fetten, hochwertigen Proteinen und ausreichend Vitaminen unterstützt sie.
Selbst ich habe noch Probleme, wenn ich mich 3-4 Tage schlecht ernähre und kein Gemüse und Obst zu mir nehme sondern mich nur von Fertigkram ernähre.
Zu Nahrungsergänzung ist zu sagen, dass ich seit 1,5 Jahren hochwertige Vitalstoffe und Zink zu mir nehme und seitdem vielleicht 8 Pickel im Gesicht hatte.
Ich bin der festen Überzeugung, dass man von "innen heraus" die Haut viel besser unterstützen kann, als mit jeder Creme der Welt.





Jede Haut ist individuell und niemand kann eine Heilaussage darüber tätigen, mit welchen Tipps & Tricks diese makellos wird.
Macht euch nicht fertig, wenn ihr Pickel im Gesicht habt.
Ihr seid auch mit Pickeln schön und müsst euch nicht hinter eine Maske aus Make-up verstecken.
Wer euch mit Pickeln nicht will, hat euch ohne nicht verdient!



Eure Vanessa

No Comments

What's your opinion?