Vanezia Blum

Pillenfrei - 4 Monate danach

12. November 2016
Was soll ich sagen?
In den letzten vier Monaten hat sich so Einiges bei mir verändert - innerlich und auch äußerlich.

Der Hauptgrund warum ich meine Pille abgesetzt habe, könnt ihr in meinen vorherigen Posts zu dem Thema nachlesen.
Aber kurz zusammengefasst wollte ich endlich hormonfrei sein und meinen extremen Stimmungsschwankungen und Depressionen den Kampf ansagen.

Nachdem ich die Pille Hals über Kopf nach einem riesigen Streit mit meinem Freund Markus abgesetzt hatte, passierte erstmal so gut wie gar nichts. Keine Veränderung der Haut, keine der Stimmung und eben auch keine Periode.
Nach gut sechs Wochen Wartezeit und einigen Tipps von euch, habe ich meine Periode mit MSM selbst eingeleitet.

Jetzt vier Monate nach Absetzen der Pille geht es mir besser, anders als sonst.
Da ich mich schon sehr lange mit meinem Körper auseinander setze und selbst kleinste Veränderungen wahrnehme, spüre ich deutlich von Woche zu Woche einen Unterschied.
Meine depressiven, weinerlichen Phasen haben sich in den letzten Wochen auf ein Minimum reduziert.
Während meiner Periode, die ich seit dem Absetzen jetzt schon 3 mal hatte, falle ich nicht mehr in ein tiefes Loch, weine den ganzen Tag und greife meine Mitmenschen verbal an. Auch meine emotionalen Ausbrüche und unkontrollierten Handlungen während meiner Periode sind fast ganz verschwunden.

Ich fühle mich innerlich viel stabiler und ausgeglichener, kann besser schlafen und viel kontrollierter Konfliktsituationen bewältigen.
Ja, mit Sicherheit liegt es auch an den vielen Seminaren, die ich seit Monaten besuche und die mir persönlich sehr dabei helfen den Alltag zu bewältigen und vor allem in Stresssituationen besonnener zu reagieren.

Und was sich äußerlich an mir verändert hat?
Neben circa 4kg Gewichtsverlust durch Wassereinlagerungen, sehe ich wieder aus wie ein Streuselkuchen in der Pubertät und leide unter extremen Unreinheiten im Gesicht.
Viele kleine Pusteln am Haaransatz, dicke Mitesser auf der Nase, kleine eitrige Pickel um den Mund und das Kinn herum sowie dicke, offene Beulen auf der Stirn haben mir die letzten 2-3 Wochen zum Teil Tränen in die Augen getrieben. Auch fettet meine Haut seitdem extrem, so dass nach ein paar Stunden sich kein bisschen Make-up mehr in meinem Gesicht befindet und ich mit einem Taschentuch mein Gesicht abtupfen muss.
Nicht nur einmal habe ich mir überlegt einfach wieder die kleine Pille im Badezimmerschrank einzuwerfen und wieder "hübsch" auszusehen.
Noch in Santorini habe ich Markus lachend umarmt und wortwörtlich gesagt: "Zum Glück wurde ich davor verschont, dass ich nochmal aussehe wie 14!"
Tja, Pustekuchen!


Nachdem ich jetzt 7 Tage hochdosiert Mikronährstoffe eingenommen habe, mir zusätzlich selbst Masken aus Kokosöl und Zinkpulver ins Gesicht geschmiert habe und mein "Rumdrücken" auf ein Minimum reduziert habe, hat sich mein Hautbild wieder ein wenig verbessert.
Ich bin gespannt, wie es sich während der nächsten Periode verhält.



Was mir noch mehr zu schaffen macht sind meine Haare.
Meine Haare sind mir heilig und ich bin schon immer wahnsinnig stolz auf die lange, naturblonde, glatte und gesunde Mähne gewesen.
Ja, dünn waren die Haare immer, aber ich habe es geschafft mit super wenig Aufwand und No-Name Pflegeprodukten das beste Ergebnis rauszuholen.
Vor circa 4 Wochen viel mir auf, dass ich auf einmal Schuppen auf der Kopfhaut hatte.
Zuerst dachte ich, dass es eventuell abgestorbene Haut von einem leichten Sonnenbrand auf meiner Kopfhaut war, den ich mir auf Santorini geholt hatte.
Nachdem meine Haare nach bereits 4-6 Stunden schon wieder fettig wurden, mir strähnig ins Gesicht hingen und die Schuppen nicht besser wurden war mir klar, dass das Problem auf das Absetzen der Pille zurückzuführen ist.
Vor 4-5 Monaten konnte ich problemlos die Haare fünf Tage ungewaschen als Zopf oder Dutt ohne Scham ausführen.
Jetzt sehe ich bereits nach 24 Stunden ohne Dusche extrem ungepflegt aus und muss mir ständig die juckende Kopfhaut kratzen.
Von dem Haarausfall seit einigen Wochen ganz zu schweigen.
Seitdem ich das Zink von Weider nehme (seit 10 Tage) haben sich die Haut & Haar-Problematik schon verbessert.
Das Zink könnt ihr euch hier bei Protein Projekt ansehen: Weider Strong Zinc

Während meiner Periode habe ich das erste Mal erlebt, wie sich wirkliche Regelschmerzen anfühlen.
Abgesehen von meinen unerträglichen Rückenschmerzen leide ich 24/7 unter extremen Kopfschmerzen und Bauchkrämpfen, die ganze 3 Tage anhalten.

Aber all die negativen (äußerlichen) Veränderungen nehme ich wirklich gerne in Kauf für die ganzen positiven Erlebnisse, die ich tagtäglich erlebe.

Ja, es ist ein sehr privates Thema und viele würden einen Teufel tun und öffentlich über ihr Sexleben zu reden, aber ich bin der Überzeugung, dass es wichtig ist so ein wichtiges Thema anzusprechen.
Der ganze Zwang, den ich vorher so oft erlebt habe und die starke Unlust auf Sex ist nicht wie weggeblasen, aber sie hat sich stark verbessert.
Ich empfinde von mir aus wieder die Lust "den ersten Schritt" zu machen und möchte wieder viel lieber berührt werden.
Wo ich noch vor ein paar Monaten oft die Hand "weggeschlagen" habe und zickig "Lass das!" gezischt habe, bekomme ich jetzt wieder Schmetterlinge im Bauch und kichere verliebt.
Insgesamt bin ich viel entspannter im gesamten Umgang mit Markus geworden und danke Gott, dass dieser Mann trotz aller Wutausbrüche, Tränen, Depressionen und Nervenzusammenbrüche immer noch an meiner Seite steht und mir volle Akzeptanz und Liebe entgegenbringt.



Noch heute bekomme ich täglich mehrmals die Frage in Snapchat gestellt, wie wir denn verhüten würden und wie ich mir die Zukunft vorstelle.
Momentan verhüten wir immer noch "nur" mit einem Kondom - Ja, dass ist 100% sicher bei richtiger Verwendung.
Auch hier kann ich mich absolut dankbar schätzen, dass ich einen Mann habe, der sich absolut selbstlos sofort für ein Kondom entschieden hat, obwohl es ihm (wie wahrscheinlich jedem Mann) tausend Mal besser OHNE eins gefällt.

Ich möchte meine Periode im November und Dezember noch abwarten, dann werde ich mir Anfang des Jahres die Kupferkette - Gynefix - einsetzten lassen.
Die Entscheidung hormonfrei zu werden war die Beste meines Lebens und ich möchte nie wieder Hormone zur Verhütung verwenden, auch wenn sie nur (angeblich) punktuell in meinem Körper wirken.
Natürlich werde ich euch zum Einsetzen und auch zu den Vorgesprächen mitnehmen und meinen Frauenarzt auch ein bisschen in Snapchat einbringen und ihn Fragen beantworten lassen.

Kurz und knapp zusammengefasst: Trotz Pickelgesicht, Fettkopf und Schmerzen bin ich jetzt so glücklich und ausgeglichen wie nie!

Danke für all' eure lieben Worte zu diesem Thema!

Ich freue mich sehr über Feedback in den Kommentaren und auch auf Instagram oder Snapchat und bin sehr interessiert wie es euch nach dem Absetzen ergangen ist/ ergeht!

Eure Vanessa




26 Comments

Join the discussion

Anonym
14. November 2016 um 18:48

Liebe Vanessa, danke für den post. Ich habe nun auch seit 2 Wochen die Pille abgesetzt. Bis jetzt keine Veränderung aber ich hab so Angst vor Haarausfall (habe die Pille immerhin 3 Jahre genommen). In Internetforen liest man als Nebenwirkung vor allem von fettiger Haut und Haaren, schlimmer Akne....
Ich werde abwarten und das beste hoffen

Anonym
14. November 2016 um 19:12

Liebe Vanessa,
ich folge dir schon sehr lange und selbst ich merke (z.B. via Snapchat) wie fröhlicher und ausgeglichener du wirkst. Und allein deshalb sage ich dir, du hast alles richtig gemacht.
Ich habe aufgrund der negativen Medienberichterstattung auch auf eigene Faust (ohne Alternative und ohne Unterstützung durch meine FA) vor 3 Monaten die Pille abgesetzt. Leider hat sich das bisher bei mir nur negativ geäußert: Gewichtszunahme, unglaublich starke Regelschmerzen, Pickel, Haarausfall, fettige Haare... Das schlimmste ist wohl meine Haut, ich habe sehr trockene juckende Kopfhaut und ständig wechselnd fettige/trockene Gesichtshaut und sehe einfach ungepflegt aus. Aber allein das zeigt mir, wie viele Hormone ich in mich reinicht gepumpt habe.. Ich blicke trotzdem positiv in meine pillenfreie Zukunft und wünsche dir alles Gute! :)

14. November 2016 um 19:28

Liebe Vanessa, wirklich ein toller Beitrag! Darf ich dir vielleicht eine gute Pflegeserie ans Herz legen? Nichts hat mir so gut geholfen wie die Benzaknen Reihe von Galderma. Ich habe die Benzaknen Wash 5%, den Benzaknen Gel 10% (gibt es auch mit 5%), den tiefenwirksamen Reinigungsgel und zu guter letzt noch die hautberuhigende Feuchtigkeitscreme, die ich an den kalten Tagen fast mehr brauche, als im Sommer! Es hat meine Haut nie irritiert, sie war nie gerötet, hat geschuppt oder gejuckt durch die Anwendung dieser Linie und ich bin mehr als zufrieden! Du kannst es täglich oder jeden zweiten Tag anwenden, nutzt du es täglich tritt meiner Meinung nach die Wirkung der Besserung schneller ein und schon nach 1-2 Monaten wirst du Erfolge sehen und spüren. Die Haut spannt überhaupt nicht durch die Anwendung und ist nach dem Reinigen ganz fein und angenehm. Du kriegst die Produkte in jeder Apotheke und sogar in Online-Apotheken. Falls du interessiert daran bist, teste es - es ist auch nicht extrem teuer. Ich hoffe ich konnte dir damit helfen. :)

Anonym
14. November 2016 um 19:41

Liebe Vanessa, 10 Jahre nachdem ich die Pille genommen habe (mir wurde sie auch mit 13 verschrieben), habe ich sie vor 8 Monaten abgesetzt.
Das schlimmste ist bei mir definitiv der Haarausfall gewesen, außerdem muss auch ich nun alle 24 Std duschen, weil meine Haare und meine Haut sofort fettig werden. Ich fange auch viel schneller an zu schwitzen... Das sind Punkte die einen schon ziemlich belasten, man fühlt sich auch nicht so hübsch wie früher. Ich habe auch schon mehr als 1x daran gedacht die Pille wieder zunehmen... Aber davon mal abgesehen war ich früher immer müde und kaputt & brauchte meinen Mittagsschlaf,... Fazit: Ich bereue es auch nicht die Pille abgesetzt zu haben und meine Haare wachsen auch schon wieder nach. :-)

Anonym
14. November 2016 um 20:02

Super geschriebener Text !

Ich habe mir auch die Gynefix einsetzen lassen, bei Dr Scholz in Köln. Das ist das Beste was ich machen konnte und ich bereue es so lange die Pille in mich rein gestopft zu haben.

Anonym
14. November 2016 um 20:06

Hallo liebe Vanessa,

Mir kommt deine ganze Geschichte so bekannt vor, denn genau aus den selben gründen habe ich mich jetzt vor 2 Jahren entschieden, keine Hormone mehr nehmen zu wollen.
Es war die beste Entscheidung meines lebens!!!
Ich kann dich auch beruhigen, dein Körper braucht mehr zeit um sich zu regulieren und sich wieder umzustellen.
Die Probleme die du momentan noch hast werden sich verbessern. Ich spreche aus Erfahrung!!

Genau wie du es jetzt vor hast, habe ich mir vor 1 1/2 Jahren die Kupferkette einsetzen lassen und bin total zufrieden. Ich kann sie dir nur wärmsten empfehlen.
Ganz liebe Grüße und danke für deinen tollen Blog Eintrag!
Helen :)

Anonym
14. November 2016 um 20:24

Hallo Vanessa.

Ich bin inzwischen seit 3 1/2 Jahren pillenfrei und total glücklich. Keine Stimmungsschwankungen und Heulattacken mehr. Hab mir damals direkt die Kupferspirale einsetzen lassen und bin mehr als glücklich damit. Nebenwirkungen nach dem Absetzen hatte ich absolut nicht. Die Periode war das erste halbe Jahr ca. wesentlich stärker als mit Pille, aber das hat sich eingependelt. Sonst hatte ich zum Glück echt gar nichts.
Anfang des Jahres habe ich mir dann auch die Gynefix legen lassen.. unterschiede zur spirale konnte ich nicht merken. Außer nach 2 Monaten: Montags zu Kontrolle gewesen, laut FA alles perfekt. Donnerstagnacht spürte ich ein leichtes ziehen. Und die kette hat sich aus dem Nichts gelöst. Also Freitag früh zum FA wieder, die genauso geschockt war wie ich, und direkt wieder die Kupferspirale. Und die sitzt wieder bombenfest und macht absolut keine Probleme!
Ich drück dir die daumen, dass du mehr Glück mit der Gynefix hast!
Noch ein Tipp: sagt dir TSS was? Ich hatte auch immer unnormale Kopfschmerzen während der Periode bishin zu Migräne und Rückenschmerzen. Ich bin dann während der ersten Monate nach absetzen der Pille auf den Mooncup umgestiegen. Seitdem hab ich keine Kopfschmerzen mehr! Schaus dir maö an, falls du es noch nicht kennst! :)
Liebe Grüße! ;)!

Anonym
14. November 2016 um 20:28

Liebe Namensvetterin :)
Danke für den tollen Bericht und das Update über das Absetzen der Pille. Es freut mich sehr für dich, das du so eine positive Bilanz daraus ziehen kannst und bestärkst mich selber in meinem eigenen Vorhaben. Ich habe auch die Nase voll von Stimmungsschwankungen, depressiven Verstimmungen und die Unlust an der Lust und beende meine hormonelle Verhütung die Tage, mal schauen wie das bei mir so wird...
Jetzt zu der Kupferkette:
Ich arbeite als Operationstechnische Assistentin (OTA) in einem Gynäkologischen OP und wünsche dir (und allen) nur das Beste und rate deshalb dringends von einer Kupferkette (also jene, die in der Gebärmutter verankert wird) ab!!!!
Diese Methode verursacht eine Entzündungsreaktion im Uterus (in Kombi mit dem Kupfer) und deshalb wird Frau nicht schwanger ABER bitte lass(t) die Finger davon. Wir haben wirklich einige junge Patienten (die auch wegen anderen Problemen operiert werden müssen) die sich für diese Verhütungsmethode entschieden haben und zum Teil ganz schlimme Verwachsungen in ihrem Bauch haben (was auch wieder zu Schmerzen führt) ...
Man muss sich einfach im klaren sein, was diese Kette bewirkt und mal ehrlich ... Ich würde meinem Körper keine gewollte Entzündung zufügen nur um damit nicht schwanger zu werden!
!Bitte nicht zu verwechseln mit der Kupferspirale, die nur (wie die Hormonspirale) in die Gebärmutterhöhle eingelegt wird)!
Letztendlich muss das natürlich jeder für sich selber entscheiden, nur manchmal hab ich das Gefühl die Ärzte klären die Patientinnen nicht ausreichend über diese Methode auf :(
Meine Ärztin (und die Arbeit im OP) hat mir erstmals auch die Augen dies bezüglich geöffnet und dieses Wissen wollte ich einfach mal teilen.
Ich wünsche dir trotzdem alles gute für deinen weiteren Weg (egal wofür du dich entscheidest) und DANKE für deine Ehrlichkeit und Offenheit ;)

Anonym
14. November 2016 um 20:31

Hallo liebe Vanessa, ich folge dir auch schon seit Längerem auf Instagram und finde es toll das du so offen über deine Absetzung der Pille gesprochen hast.
Ich habe auch vor 2 Monaten meine Pille abgesetzt und habe die gleichen Probleme wie du gehabt, sexuelle Unlust, launisch oder hatte sehr oft Kopfschmerzen. Zudem hatte ich sehr trockene und juckende Kopfhaut. Heute fühl ich mich so viel besser, habe zwar auch schnell fettende Haare oder Pickel bekommen, aber ich bin viel entspannter geworden. Außerdem habe ich wie du, wieder "Schmetterlinge im Bauch" gegenüber meinem Freund, der auch viel mitmachen musste durch mich...
Ich kann nur jedem empfehlen hormonfrei zu leben, dies ist aber meine persönliche Meinung.
Im Übrigen habe ich mir den Kupferperlenball einsetzen lassen, es war ziemlich schmerzhaft aber es hat sich gelohnt.
Liebe Grüße Patricia

Anonym
14. November 2016 um 20:32

Hallo Vanessa. Ich hatte schon einmal dazu geschrieben. Habe quasi fast zeitgleich mit Dir angesetzt. Fettige Haut, schnell fettende Haare und Pickel sind auch bei mir die Folge. Allerdings hatte ich bisher noch keine Regel (hatte vorher auch einen Langzeitzyklus, daher dauert es wohl länger). Die Lust ist noch nicht so da..aber es wird besser. Trotz Pickel vor denen ich wahnsinnige Angst hatte mag ich mich viel lieber als vorher. Ich bin endlich bei mir angekommen und fühle mich irgendwie befreit.
Gegen die Unreinheiten hilft auch mir die Benzaknen Creme. Nur mein Rücken blüht leider wie nichts gutes..aber ich bin mir sicher das dies irgendwann vorbei ist. Ich habe jetzt so ein Urvertrauen in meinen Körper. Ich finde es super das Du deine Erfahrungen teilst. Das hilft sehr!! Lg Steffi

Anonym
14. November 2016 um 21:03

Liebe Vanessa , ich kann mich sehr gut mit deiner Erfahrung identifizieren. Nach dem ich unter meiner Pille eine 8 monatige Dauerblutung hatte habe ich sie abgesetzt. 2 Tage später waren meine Tage vorbei. Die Wochen danach tat sich nichts bei mir. Ich habe auch knapp 6-7 Wochen auf meine Periode gewartet und jetzt kam sie endlich! So stark und so schmerzvoll wie basiert keine gewesen ist! Nach und nach wir meine Haut auch immer unreiner. Mir geht's aber 'seelisch' viel viel besser und auch die Lust ist bei mir wieder da ! :) schön zu wissen das es auch anderen ähnlichen geht, Danke ! :)

Anonym
14. November 2016 um 22:13

Hallo liebe Vanessa,
In welcher Dosierung (und nur einmalig oder mehrmals?) hast du das MSM genommen, um deine Regel wieder einzuleiten?
Deine Antwort würde mir sehr weiterhelfen.
Liebe Grüße
Florentine

14. November 2016 um 23:12

Liebe Vanessa,

ich habe im Januar 2016 die Pille aus denselben Gründen wie du abgesetzt und kann mich sehr gut mit deinem Artikel identifizieren. Auch ich sah einige Zeit aus wie ein Streuselkuchen und meine Haut hat sehr stark gejuckt. Mir hat dabei Heilerde total geholfen und die unreine Haut habe ich mit der Dr. Ecksteins Azulenpaste schnell wegbekommen :). Vielleicht hilft dir das ja auch ein wenig weiter :)
Liebe Grüße und ich freue mich auf dein Feedback

Debbie

15. November 2016 um 08:20

Hi Vanessa,
Ich hab selbst die Pille diesen Mai abgesetzt und ich kann dir nur sagen, dass das mit der Haut wieder besser wird! Ich hatte von Monat 3-5 ganz schlimme Haut, das hatte ich nicht einmal in meiner Pubertät, also I feel you!! Aber ich hab die Entscheidung trotzdem nie bereut!! Ich fühle mich so befreit & wieder richtig glücklich! Mein Freund und ich verhüten momentan auch 'nur' mit Kondom, aber ich habe mich auch schon nach einer anderen hormonfreien Verhütungsmethode umgesehen. Meine Frauenärztin hat mir sehr vom Gynefix abgeraten, weil sie meinte, dass das leider oftmals schnell rausrutschen kann, besonders wenn man viel Sport macht:/ aber nachdem du dich eh professionell beraten lässt, wird dein Frauenarzt dich dowieso über alle Risiken aufklären. Ich werde Ende des Jahres wahrscheinlich auf die Gold Spirale umsteigen, habe davon bisher nur Gutes gehört und sie ist im Gegensatz zur Kupferspirale auch schon für Frauen geeignet, die noch kein Baby hatten! Wir dürften etwa gleich alt sein und auch ich habe die Pille jahrelang (6Jahre) eingenommen ohne mir gröbere Gedanken darüber zu machen! Ich hoffe du findest das Richtige für dich:)

Alles Liebe,
Eva

(Bin übrigens auch (österreichische) Bloggerin: www.bitsandbobsbyeva.com)

Anonym
15. November 2016 um 08:22

Liebe Vanessa,
als ich deinen Bericht gelesen habe, musste ich erst mal schmunzeln ;-) Genauso ging es mir auch als ich vor 2,5 Jahren die Pille abgesetzt habe. Ich habe gelernt was es heißt Regelschmerzen und unreine Haut zu haben. Allerdings habe ich auch gelernt was es heißt, sich wieder „frei“ zu fühlen. Ich habe gelernt die Zeichen meines Körpers zu deuten, merke genau wann ich meinen Eisprung habe und wann meine Periode sich ankündigt. Leider leide ich noch heute unter unreiner Haut :-/ Ich sage immer: Das ist die Quittung dafür, dass ich schon mit 15 die Pille genommen habe und keine Akne als Teenie hatte ;-) Aber ganz ehrlich, who cares. Es gibt Wichtigeres im Leben. Und schau dir bei Gelegenheit mal andere Mädels auf der Straße an. Jede Zweite kämpft mit solchen Problemchen  Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg auf deinem hormonfreien Weg  LG deine Namensvetterin 

Anonym
15. November 2016 um 11:34

Liebe Vanessa,
toller Beitrag.:-) Ich habe vor einem Monat auch meine Pille aus dem gleichen Grund abgesetzt. Bisher hat sich noch nicht sehr viel verändert, außer das ich an die 4 kg Wasserinlagerungen verloren habe. Was mir auffällt, ich bekomme ein paar Pickel, was vorher bei der Pilleneinnahme nicht so war - stört mich aber garnicht. Ich verwende seit beginn des Absetztens die Pflegeserie von Eucerin gegen unreine und zu Akne neigender Haut. Damit hatte ich vorher schon sehr gute Erfahrungen machen können und bin jetzt auch sehr zufrieden damit. Bin gespannt was noch auf mich zu kommt. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg auf deinem Weg.
Viele Liebe Grüße :-)

Anonym
15. November 2016 um 13:24

was würdest du denn empfehlen? Ist die Kupferspirale eine bessere Variante?

Anonym
15. November 2016 um 13:44

Ich bin auch seit ca. Einem Jahr pillenfrei. Mir geht's so gut wie noch nie und meine Depressionen sind auch weg. Meine Periode hat 10 Monate ausgesetzt aber ist seit 2 Monaten wieder daaaa. Ich habe mir auch die gynefix einsetzen lassen- das waren die schlimmsten schmerzen meines Lebens und dann ist sie verrutscht und musste gezogen werden :( die 400 Euro waren dann weg. Aber man muss halt alles ausprobieren. Momentan benutzen wir wieder Kondome, was auf Dauer nicht die perfekte Lösung ist, aber im Moment ist es okay so. Liebe grüße

15. November 2016 um 14:04

Danke, dass du das alle mit uns teilst und berichtest! Das bringt hoffentlich viele Mädels dazu, ihre Verhütung zu überdenken und zu erkennen, was alles von der Pille kommen kann.
Ich habe mir vor 3 Wochen die Gynefix einsetzen lassen, nachdem ich 7 Jahre die Pille genommen habe. Ich habe vier Pillen ausprobiert (darunter eine ohne Östrogene) und mit jeder hatte ich andere Probleme - nur eins blieb: die Migräne. Nach einer schlimmen Migräneattacke habe ich mich zu dem hormonfreien Weg entschieden, weil ich einfach nicht jede Woche min. ein Tag mit Migräne flach liegen wollte.
Mit der Gynefix bin ich super zufrieden, habe seit dem Einsetzen keine Migräne mehr und bin nun gespannt wann ich meine Tage bekomme und wie stark meine Bauchkrämpfe dann sein werden - was der ursprüngliche Grund für das Verschreiben der Pille vor 7 Jahren war.
Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und ich folge dir sehr gerne :)

Anonym
16. November 2016 um 08:55

Liebe Vanessa,
Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst!
Ich habe auch vor drei Monaten die Pille (hab sie 4 Jahre genommen) abgesetzt und muss sagen, dass ich bisher nur positive Veränderungen an mir feststellen kann. Ich habe direkt nach 29 Tagen von alleine meine Periode bekommen, habe keinen einzigen Pickel mehr bekommen. Ich hab das Gefühl ich kann meinen Körper wieder besser wahrnehmen und bin wieder mehr ich, auch wenn ich nie Depressionen oder ähnliches hatte, ich fühl mich einfach wohler und bin froh, die Hormone los zu sein. Ich spüre wieder von selbst, wenn ich in ein paar Tagen meine Periode bekomme, kriege total Lust auf Schokolade, aber ich bin froh dass es so ist. Wie sich mein Sexleben ohne Pille gestaltet werde ich dann in meiner nächsten Beziehung merken und bin sehr gespannt darauf :)
Ich bin auch gespannt über deine Berichte über die Kupferkette und finde es echt toll, dass du uns alle so offen daran teilhaben lässt. Du hilfst damit vielen Mädchen sehr weiter! :)

17. November 2016 um 11:12

Hallo Vanessa,

Hast du schon mal gedacht, während der Regel eine Menstruationstasse zu benutzen? Bei Facebook gibt es eine Beratungsgruppe, in der viele Frauen schreiben, dass sie weniger Schmerzen haben und die Tage auch ruhiger ablaufen. In Tampons und Binden ist ja teilweise viel Chemie drin, zb zum bleichen und ähnliches. Zusätzlich noch umweltschonender.
Ich habe mir jetzt eine gekauft und freue mich das erste Mal auf meine Regel.

Liebe grüße,
Alina

18. November 2016 um 08:43

Hallo Vanessa, ich finde es total toll, dass du mit deiner Reichweite deine Leser auf dieses wichtige Thema aufmerksam machst und so persönliche Erfahrungen mit uns allen teilst. Ich hab meine Pille im Juni abgesetzt und bin so unendlich froh darüber, seit dem hat sich auch bei mir einiges verbessert. Auf meinem Blog habe ich jetzt einen ausführlichen Post darüber geschrieben, warum die Pille schädlich ist und in ein paar Tagen folt dann das Resümee nach vier Monaten ohne :)

Liebe Grüße

Anonym
28. November 2016 um 10:16

Hallo Vanessa,

danke für deinen tollen und informativen Bericht. Magst du vielleicht einen Post über deine selbst angemischten Masken schreiben? Sind nämlich tolle Inhaltsstoffe die du da auflistest und das würde mich sehr interessieren.
Ich habe gerade letzte Woche mit meiner Frauenärztin über nicht-hormonale Verhütung gesprochen und sie hat mir den Kupferperlenball, eine nach ihrer Meinung schonendere und bessere Methode zur Kupferkette, vorgestellt. Da er nicht verankert ist, sondern "frei" in der Gebärmutter liegt soll er wesentlich ungefährlicher sein. Vielleicht informierst du dich mal darüber, mich hat diese Methode schon sehr überzeugt und damit geht es einen weiteren Schritt in die Richtung Pille absetzen.

Ganz Liebe Grüße

Anonym
30. November 2016 um 19:26

Ich werde nun auch nach 19 Jahren (bin 35) die Valette absetzen... Habe ein wenig Angst , da ich vor der Pille an starker Akne gelitten habe.... leider haben sich die Nebenwirkungen erst die letzten 2 Jahre bei mir eingestellt

Anonym
23. Dezember 2016 um 18:15

Naja, es ist zumindest eine Hormonfreie Verhütungsmethode. Allerdings sollte mal sich bei diesen IUP (Intrauterinpessaren) immer darüber im klaren sein das ein Fremdkörper in die Gebärmutter eingebracht wird und das es dabei zu Komplikationen bzw. Infektionen kommen kann.
Und wenn Frau unter Endometriose leidet ist es leider auch keine Alternative ...
Aber da kann dich deine Frauenärztin am Besten drüber aufklären ;)

Anonym
17. Juli 2017 um 16:41

Man kann gar nicht hormonfrei leben...dann wäre man tot




Leave a comment

What's your opinion?